News

Tech & Nature ist Medienpartner der 1. Österreichischen Konsumdialoge!


3.250 Euro – das waren die durchschnittlichen monatlichen Ausgaben aller privaten Haushalte der letzten Konsumerhebung der Statistik Austria aus dem Jahr 2019/2020. Wenig verwunderlich, fließt der größte Anteil der monatlichen Ausgaben in den Bereich Wohnen mit 24,4 Prozent. Gefolgt von den Posten Energie mit 24,4 Prozent, Verkehr mit 13,9 Prozent,  Freizeit, Sport, Hobby mit 13,4 Prozent und Ernährung, alkoholfreie Getränke mit 12,1 Prozent.

Bewusster Lebensmittelkonsum

Konsum ist dabei unvermeidlich. Aber er kann bewusst getätigt werden. Das ist oft gar nicht so einfach. Aber er kann vereinfacht werden. Fragen wie: Woher kommen unsere Lebensmittel, von wem und wie werden sie erzeugt? Wer profitiert von ihrer Produktion und Verteilung, wer nimmt dabei Schaden? Welche ökologischen und sozialen Auswirkungen hat unser Konsum – hier und anderswo in der Welt?, sollen daher nun Mitte Mai Antworten finden. Wo: in Hallein bei Salzburg. Wann: 11. bis 13. Mai 2022.

Die Gemeinwohlstiftung COMÚN veranstaltet in Kooperation mit zahlreichen mitwirkenden Organisationen die ersten Österreichischen Konsumdialoge“, welche aus Mitteln des Bundesministerium für Klima & Umwelt, des Bundesministerium für Gesundheit & Konsumentenschutz, des Landes Salzburg und der Stadt Hallein gefördert werden. An drei Tagen werden in Diskussionen und Workshops Schwerpunkte wie verantwortungsbewusster Fleischkonsum, das Lieferkettengesetz oder die große Gefahr des Greenwashings, aber auch globale Zusammenhänge und aktuelle Dynamiken im Lebensmittelsektor besprochen.

Zotter und Tonys`s Chocolonely: Zwei Lichtblicke in der grauen Welt der Schokolade

„Österreichische Konsumdialoge“ in Hallein

„Wir freuen uns, dass so viele herausragende Persönlichkeiten und Organisationen an drei Tagen in Hallein zusammenkommen werden, um über den gesellschaftlichen Schlüsselprozess Ernährung zu sprechen. Unser Ziel ist es, dass erstmals alle Akteur:innen an einen Tisch kommen, um sich auf Augenhöhe auszutauschen. Wir wollen dabei vor allem auch die Perspektive der Konsument:innen sichtbar machen“ so Veronika & Sebastian Bohrn Mena, Vorstand der Gemeinwohlstiftung COMÚN und Organisator:innen der Konsumdialoge.

Sichtbar machen, welche Inhalte sich aus den Konsumdialogen ergeben, wird Tech & Nature. Wir sind neben „Der Standard“ offizieller Medienpartner und werden reside vor Ort sein. Als Teilnehmende sind unter anderem die Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne), die Justizministerin Alma Zadic (Grüne), die vier landwirtschaftlichen Erzeugerverbände, die AMA, das Landwirtschaftliche Fortbildungsinstitut, eine Vielzahl von aktiven Landwirt:innen, Startup-Gründer:innen und Klimaaktivist:innen angekündigt.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.