News

Krypto-News: Erholung bei Polkadot – Markt stabilisiert sich


Am Donnerstag zeigte der Kryptomarkt nach einem kurzen Aufwind wieder eine Reihe an Korrekturen (Trending Topics berichtete). Dagegen stabilisiert sich der Markt am Freitag (11. März) allmählich wieder. Bitcoin hält sich beim Preis von 35.500 und der Kapitalisierung von 674 Milliarden Euro. Bei den anderen Top-Währungen gibt es teilweise leichte Korrekturen, doch eine Erholung zeigt sich bei Polkadot.

Krypto-News: Bitcoin fällt auf 35.500 Euro zurück – Markt im Minus

In den vergangenen 24 Stunden hat Polkadot ein Wachstum von vier Prozent verzeichnet. Damit liegt der Preis von Polkadot bei 16,20 Euro und die Kapitalisierung bei fast 16 Milliarden Euro. Ein leichtes Plus hat auch die Aufsteigerwährung Terra geschafft. Hier liegt nun der Wert bei 88 Euro und die Kapitalisierung bei 33,2 Milliarden Euro. Avalanche hat zwei Prozent gewonnen und steht nun beim Preis von 68 Euro und der Kapitalisierung von 18,2 Milliarden Euro. Jedoch hat Avalanche im Vergleich zum Stand von vor einer Woche acht Prozent verloren.

Einen leichten Verlust von zwei Prozent hat Cosmos verzeichnet. Dadurch liegt der Wert bei 25 Euro und die Kapitalisierung von 7,2 Milliarden Euro. In den vergangenen Tagen hat jedoch die Währung einen konstanten Abstieg erlitten. Cosmos hat in der letzten Woche insgesamt 20 Prozent an Wert verloren. Auf dem Gesamtmarkt nähert sich die Kapitalisierung wieder allmählich dem Stand von 1,6 Billionen Euro.

Top-Storys

Lunar: Dänische Neobank mit Krypto-Trading holt sich Einhorn-Status

Mit Lunar gibt es nun ein neues europäisches Unicorn, das eine Bewertung von 1,8 Milliarden Euro vorweisen kann. Investor:innen haben in der Erweiterung der Series C weitere 70 Millionen Euro in das dänische Fintech gesteckt. Insgesamt hat Lunar nun mittlerweile 345 Millionen Euro aufgenommen. Dabei ist die Neobank, erst 2015 im dänischen Aarhus gegründet, vor allem N26 bereits mehrere Schritte voraus. Denn die Nutzer:innen können bereits in Aktien und ETFs über die App investieren, und brandneu mit dabei: Investment-Möglichkeiten in Krypto-Assets (Trending Topics berichtete).

Lunar: Dänische Neobank mit Krypto-Trading holt sich Einhorn-Status

„Ohne lästige Anforderungen“: Stripe öffnet sich für Krypto-Unternehmen

Das US-Fintech Stripe, das längst mehr als 100 Milliarden Dollar wert sein soll, hat eine neue Zielgruppe für sich erkannt: Krypto-Unternehmen. Diesen soll nun mit einer Reihe an Tools ermöglicht werden, Zahlungen für Fiat-Währungen verarbeiten zu können. Stripe stellt sich damit an die regulatorisch heikle Schnittstelle zwischen der Welt der Krypto-Assets und dem klassischen Geld. Insgesamt soll der Kauf von 135 verschiedenen Kryptowährungen ermöglicht werden. Krypto-Börsen gehören dabei zu den wichtigsten Kunden (Trending Topics berichtete).

“Ohne lästige Anforderungen”: Stripe öffnet sich für Krypto-Unternehmen

OnlyFans spendet 500 ETH an DAO zur Unterstützung der Ukraine

Die beliebte Video-Abonnement-Plattform OnlyFans, die üblicherweise vor allem für sexuell explizite Inhalte bekannt ist, hat laut CoinDesk 500 ETH (etwa 1,3 Millionen Dollar) an UkraineDAO gespendet. Dabei handelt es sich um eine dezentrale, autonome Organisation, die Mittel zur Unterstützung der Ukraine während ihres Krieges gegen Russland sammelt. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits mehr als fünf Millionen Dollar an verschiedene humanitäre Organisationen in der Ukraine gespendet, eine weitere Spende in Höhe von einer Million Dollar sei für den 15. März geplant.

Salamantex bringt mit Tiberius Auctions Krypto-Zahlungen bei Auktionen

Immer mehr österreichische Unternehmen wollen auf den Krypto-Zug aufspringen und die digitalen Assets als Zahlungsmittel akzeptieren. Nun bringt mit Tiberius Auctions erstmals ein österreichisches Auktionshaus Zahlungen per Kryptowährung. Dafür hat das in Wien ansässige Unternehmen eine Kooperation mit dem niederösterreichischen Startup Salamantex gestartet. Damit soll das Auktionshaus nun die Währungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash, Ripple, Stellar, Nimiq und Charry akzeptieren (Trending Topics berichtete).

Salamantex bringt mit Tiberius Auctions Krypto-Zahlungen bei Auktionen



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.